Anzeige
Sky.de

Stressfaktor Eiskratzen


5. Dezember 2017 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Service


Eiskratzer als Werbeartikel oder Merch online bestellen

Eiskratzen der zugefrorenen Autoscheiben im Winter

Die meisten Autofahrer haben im Winter, vor allem morgens, dasselbe Problem: Das Auto ist kalt und die Scheiben sind zugefroren. Völlig im Stress geht es dann ans Eiskratzen. Wenn die Scheiben frei sind und der Motor startet, wird die Heizung auf volle Pulle gestellt, damit die Scheiben von innen nicht gleich wieder beschlagen, was aber meistens nicht funktioniert. Auch hier gehen wieder wertvolle Minuten verloren, die man dann zu spät zur Arbeit kommen wird und nacharbeiten muss. Weil viele darauf und auf diesen morgendlichen Stress aber gar keine Lust haben, kratzen sie nur ein kleines Guckloch frei und los geht’s mit der dicken Daunenjacke hinterm Steuer in den Stadtverkehr oder über die Landstraße. Warum das aber gar keine gute Idee ist und welche Alternativen es gibt, weiß Helke Michael.

Laut Studien des ADAC kann es mit einer dicken Jacke hinterm Steuer zu schweren Verletzungen bei einem Unfall kommen, denn der Gurt hat zu viel Spielraum und liegt nicht direkt am Körper an. Hat man bei zugefrorenen Scheiben nur ein kleines Guckloch freigekratzt, ist man quasi im Blindflug unterwegs. Schnell übersieht man dann einen Radfahrer, einen Fußgänger oder ein abbiegendes Auto. Und wenn Sie die Polizei erwischt, gibt`s ein Bußgeld obendrauf. Bei einem Unfall können Sie sogar Ihren Versicherungsschutz verlieren.

Es wird daher empfohlen, die vereisten Scheiben ausreichend groß mit einem Eiskratzer frei zu kratzen. Vielfach gibt es Eiskratzer mit aufgedrucktem Logo als Merch und auch als Werbeartikel. Sie können die praktischen Eiskratzer aus stabilem Kunststoff sogar mit einem integrierten Handschuh im Bereich Autozubehör bestellen.

Eine wirkungsvolle Alternative zum Eiskratzen ist eigentlich nur eine Standheizung, die im Motorraum verbaut wird und über den Kühlkreislauf den Innenraum und bei den meisten Fahrzeugen auch den Motor vorwärmt. Man vermeidet also einen Kaltstart und die Scheiben tauen ab, beziehungsweise beschlagen nicht. Das lästige Eiskratzen entfällt damit, Sie haben freie Sicht und einen entspannten Start in den Tag.

Bedienen kann man seine Standheizung per Vorwahluhr, mit einer Funkfernbedienung oder mit der kostenlosen Thermo Call App über das Smartphone. Damit können Sie die Innenraumtemperatur Ihres Autos ganz gemütlich beim Frühstücken vom Küchentisch aus steuern, die Temperatur abfragen oder auch bereits am Vorabend bis 24 Stunden im Vorfeld planen. Und falls Sie wirklich einmal vergessen sollten, Ihre Standheizung zu programmieren, dann sendet Ihnen der intelligente Wetteralarm einen Hinweis.

Dazu gibt es verschiedene Modi der App, mit der man die Standheizung seiner jeweiligen Lebenssituation anpassen kann. Der Modus “Innenraum” zum Beispiel erwärmt diesen und enteist die Scheiben in nur 15 Minuten. Das schont die Batterie und eignet sich besonders für Kurzstreckenfahrer.

Sie stehen morgens auf, draußen herrschen Minusgrade und Sie wissen, Sie müssen nicht Eiskratzen und können völlig entspannt in den Tag starten und sich in ein warmes Auto setzen. So eine Standheizung kann man in fast jedes Auto einbauen. Mehr Infos gibt’s im Internet unter www.standheizung.de. Dort können Sie auch ein unverbindliches Angebot anfordern.

Text: Webasto, Premium Werbeartikel GmbH, Bild: Premium Werbeartikel GmbH © Carexy.de

Comments
Anzeige
DSL-Vergleich

Autowerbung  jetzt anmelden